Radtour Finnland: Tag 3 – Alavus – Alajärvi


Ein schöner kurzer Tag – wir wollen uns etwas erholen. Auf der Lehm-Schotter-Straße macht das fahren richtig Spaß, es ist nur wenig Verkehr. Der hats allerdings in sich, der durchschnittliche Finne scheint kein großes Interesse haben sein Auto zu schonen und so fahren sie auch auf diesen Straßen recht zügig. Bei 60km sind wir zufrieden und quartieren uns im Hotel Kitronhovi in Alavus ein (die Jugendherberge finden wir nicht). Ein wenig spazieren am See, im nahen Grill-Gasthaus gibts was zu Essen. Ein Finne fragt uns woher wir kommen… – Itävalta – Österreich. Mozart fällt ihm ein dazu, Haydn… – uns fällt erst nach einer Weile was ein (unter anderem Niki Lauda 😉 )

Mein Tacho ist übrigens gestern vom Tisch gefallen und jetzt ist das Display kaputt. Das Gerät mit einer Betriebsanleitung in Finnisch, Schwedisch, Polnisch, Russisch und noch ein paar Sprachen (keine davon kann ich) war wohl doch keine so gute Investition. Aber egal, Daniela hat ja noch einen.

Und wieder mal früh schlafen, morgen gehts rund, wir sind wieder recht erholt und voller Tatendrang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.