Besichtigung der Sawender-Lawine

Nach dem Lawinenabgang vom 15. Februar 2009 in Schetteregg wollte ich mir die Sache doch mal aus der Nähe ansehen. Sprich das Anrissgebiet. Also gegen Abend wieder mal mit dem Lift auf die Niedere, wieder mal Richtung Stongerhöhe (meine Kreativität bei der Tourenwahl lässt diesen Winter etwas zu wünschen übrig…). Etwas unter Zeitdruck war ich dann relativ schnell am Hasenstrick angelangt, dieser war bereits gespurt (vom Lawinen-Auslösenden) und so kam ich recht flott ans Ziel. Als Einfahrt wählte ich nicht den Einstieg zum Kaspar-Felder-Steig sondern die von der letzten Erhebung des Hasenstrickes hinunterziehende schmale Rinne.

Dann war ich eh schon am Anriss. Recht beeindruckend das Ganze. Anrisse auf einer Breite von 300-350 Meter, an der höchsten Stelle (unterm Hasenstrick) an die 1,50. Die Lichtverhältnisse waren nicht all zu gut für Bilder, aber die Ausmaße sind denke ich erkennbar.

Die Abfahrt war wie erwartet unproblematisch aus lawinentechnischer Sicht, da der gesamte Kessel leergeräumt war. Im Anrissgebiet war der Untergrund sogar ziemlich eisig. Immerhin entschädigte der letzte Hang noch mit einigen Schwüngen im Pulverschnee. Insgesamt auf alle Fälle ein lehrreicher Ausflug.

Die Bilder findet ihr in meiner Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.